Immobilienbewertung

Immobilienbewertung

Wir verkaufen Ihre Immobilie

Die Freude, sich für einen professionellen Makler
entschieden zu haben, ist unbezahlbar.

Verkauf Ihrer Immobilien jeglicher Art

Redhome – die
professionellen Makler
von nebenan.

Wir sind ein junges und modernes Immobilienunternehmen mit dem Schwerpunkt auf Anlage- und Wohnimmobilien in Schleswig-Holstein, Hamburg und dem nördlichen Niedersachsen.

Unsere Kunden schätzen unsere Expertise der einzelnen Märkte und die Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Ganz egal ob Sie „Immobilienanfänger“ oder „Vollprofi“ sind. Wir wissen was wir tun und werden auch Sie schnell davon überzeugen. Angefangen mit der kostenlosen Bewertung Ihrer Immobilie, erarbeiten wir ein passendes Konzept – denn nicht jede Immobilie lässt sich gleich verkaufen. Beispielsweise vermarkten wir einen Großteil unserer Anlageimmobilien im eigenen Netzwerk. Der Verkauf erfolgt sehr diskret und in enger Abstimmung mit dem Eigentümer. Natürlich begleiten wir Sie nicht nur zum Notar, sondern sind auch danach noch für Sie da.

Wer sich in der heutigen Zeit vom Markt absetzen will, muss mehr tun, als wild Exposés per Mail zu versenden. Unser hauseigener Fotograf weiß, wie er Ihre Immobilie richtig in Szene setzt und wir wissen was die Käufer Ihrer Immobilie interessiert. Wir sehen uns als klassischer Dienstleister und wir leben genau wie andere Branchen, von den Empfehlungen unserer Kunden. Umso mehr freut es uns, dass uns schon viele Kunden weiterempfohlen haben.

Ihr lokaler Partner

Ihr persönlicher Ansprechpartner wartet schon auf Sie:

Simon Chionidis
Immobilienberater
Kay Tamm
Immobilienberater
Thorben Andrich
Geschäftsführer
Experte Anlageimmobilien
Anja Himmelmann
Backoffice
Mind. 500€ Dankeschön an Tippgeber:

Verkaufsstark inszenieren

Füllen Sie das exemplarische Redhome-Exposé mit Ihrer Immobilie.

Wir haben einen hohen Anspruch an uns selbst und das spiegelt sich auch in unseren Exposés wieder. Nachdem wir alle notwendigen Informationen und Unterlagen erhalten haben und unser Fotograf Ihre Immobilie abgelichtet hat, werden wir kreativ.

Ein aussagekräftiges Exposé ist sehr wichtig, um beim Verkauf stets den wahren Immobilienwert zu vermitteln und die Verkaufszeit zu verkürzen.

Verkaufte Referenzobjekte

Verkaufsstark inszenieren

Füllen Sie das exemplarische Redhome-Exposé mit Ihrer Immobilie.

Wir haben einen hohen Anspruch an uns selbst und das spiegelt sich auch in unseren Exposés wieder. Nachdem wir alle notwendigen Informationen und Unterlagen erhalten haben und unser Fotograf Ihre Immobilie abgelichtet hat, werden wir kreativ.

Ein aussagekräfiges Exposé ist sehr wichtig, um beim Verkauf stets den wahren Immobilienwert zu untermauern und die Verkaufszeit zu verkürzen.

Phasen des Immobilienverkaufs

Der Immobilienverkauf in vier Schritten:

1
Bewerten

Gemeinsam schauen wir uns Ihre Immobilie an und nutzen das moderne Immobilienbewertungsportal Sprengnetter zur Kaufpreisermittlung.

2
Vorbereiten

Unser Fotograf erstellt hochwertige Aufnahmen Ihrer Immobilie und wir kümmern uns um alle erforderlichen Unterlagen.

3
Vermarkten

Wir erstellen ein aussagekräftiges Exposé, ordnen die verkaufsrelevanten Unterlagen und sprechen gezielt Käufer an.

4
Verkaufen

Wir stimmen Besichtigungstermine ab, verhandeln mit Interessenten den Kaufpreis und bereiten die Kaufverträge vor.

Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Bewertungsmethoden, ist es nicht immer einfach, den Immobilienwert zu ermitteln. Nachfrage und Angebot bestimmen den Preis genauso wie der Zustand der Immobilie. Handelt es sich bei Ihrer Immobilie um eine Anlageimmobilie, so werden weitere wichtige Punkte wie beispielsweise Faktoren, Vermietbarkeit oder m² Preise noch eine wichtige Rolle spielen. Wichtig für Sie: Unsere Immobilienbewertung ist immer kostenfrei und unverbindlich.

Also los – Zeit für die nächsten Schritte. Der erste besteht darin, alle erforderlichen Dokumente zu beschaffen – auch bei den Ämtern. Damit meinen wir das Grundbuch, eine Flurkarte, Baupläne, Grundrisse und so weiter. Es entsteht ein Exposé, das Ihre Immobilie, dank der professionellen Fotos, der schön lesbaren Texte und des ansprechenden Layouts im besten Licht präsentiert. Wir wissen exakt, aus welchen Perspektiven die potenziellen Käufer auf Ihre Immobilie schauen und bereiten die entsprechenden Informationen ansprechend vor.

Nicht jede Immobilie lässt sich auf die gleiche Art und Weise vermarkten. Die meisten Eigentümer von Anlageimmobilien möchten beispielsweise nicht, dass ihre Immobilie in Online-Portalen zu finden ist. Wir vermarkten diese Objekte daher ausschließlich im eigenen stetig wachsenden Netzwerk. Manchmal macht es aber auch Sinn, die entsprechenden Portale zu nutzen, um eine größere Anzahl an Interessenten zu erreichen. Zusätzlich dazu, setzen wir auf unsere Präsenz auf den gängigen Social-Media-Kanälen. Wichtig dabei, sich auf neue Vermarktungsstrategien einzulassen.

Ihre Immobilie bieten wir einen internen Kundenkreis an und inserieren zusätzlich auf Ihren Wunsch in den gängigen Portalen. Wir besichtigen mit Interessenten, klären Fragen, verhandeln und kommen dabei natürlich auch auf Sie zurück. Sie entscheiden, wem Sie die Immobilie verkaufen möchten. Wir betreuen Sie dann darüber hinaus – bis zum Notar und zum symbolischen Schlüsselmoment. Unser konsequenter Anspruch ist nicht nur Ihre weiter Weiterempfehlung, sondern auch die des Käufers.

Tipp abgeben und mind. 500€ verdienen:

Phasen des Immobilienverkaufs

Immobilienverkauf in vier Schritten:

Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Bewertungsmethoden, ist es nicht immer einfach, den Immobilienwert zu ermitteln. Nachfrage und Angebot bestimmen den Preis genauso wie der Zustand der Immobilie. Handelt es sich bei Ihrer Immobilie um eine Anlageimmobilie, so werden weitere wichtige Punkte wie beispielsweise Faktoren, Vermietbarkeit oder m² Preise noch eine wichtige Rolle spielen. Wichtig für Sie: Unsere Immobilienbewertung ist immer kostenfrei und unverbindlich.

Also los – Zeit für die nächsten Schritte. Der erste besteht darin, alle erforderlichen Dokumente zu beschaffen – auch bei den Ämtern. Damit meinen wir das Grundbuch, eine Flurkarte, Baupläne, Grundrisse und so weiter. Es entsteht ein Exposé, das Ihre Immobilie, dank der professionellen Fotos, der schön lesbaren Texte und des ansprechenden Layouts im besten Licht präsentiert. Wir wissen exakt, aus welchen Perspektiven die potenziellen Käufer auf Ihre Immobilie schauen und bereiten die entsprechenden Informationen ansprechend vor.

Nicht jede Immobilie lässt sich auf die gleiche Art und Weise vermarkten. Die meisten Eigentümer von Anlageimmobilien möchten beispielsweise nicht, dass ihre Immobilie in Online-Portalen zu finden ist. Wir vermarkten diese Objekte daher ausschließlich im eigenen stetig wachsenden Netzwerk. Manchmal macht es aber auch Sinn, die entsprechenden Portale zu nutzen, um eine größere Anzahl an Interessenten zu erreichen. Zusätzlich dazu, setzen wir auf unsere Präsenz auf den gängigen Social-Media-Kanälen. Wichtig dabei, sich auf neue Vermarktungsstrategien einzulassen.

Ihre Immobilie bieten wir einen internen Kundenkreis an und inserieren zusätzlich auf Ihren Wunsch in den gängigen Portalen. Wir besichtigen mit Interessenten, klären Fragen, verhandeln und kommen dabei natürlich auch auf Sie zurück. Sie entscheiden, wem Sie die Immobilie verkaufen möchten. Wir betreuen Sie dann darüber hinaus – bis zum Notar und zum symbolischen Schlüsselmoment. Unser konsequenter Anspruch ist nicht nur Ihre weiter Weiterempfehlung, sondern auch die des Käufers.

Der richtige Zeitpunkt

Wussten Sie, dass der Zeitpunkt des Immobilienverkaufs eine so wesentliche Rolle spielt?

Natürlich tendieren Sie dazu, Ihre Immobilie dann zu verkaufen, wenn Sie sie eben verkaufen möchten. Dabei haben Sie aber das Risiko des falschen Zeitpunktes. Es ist mehr erforderlich, als nur zum Moment X einen Verkaufspreis zu definieren und die Immobilie zu vermarkten. Vielmehr ist von einer Wissenschaft für sich zu sprechen. 

So sollten Sie schon Monate vorher im Blick haben, wie sich die Immobilienpreise in Ihrem Umkreis entwickeln. Und den Verkauf exakt dann ansetzen, wenn sich hinsichtlich der Immobilienpreise ein Hoch abzeichnet. Denn das ist Ihr Gewinn. 

Ebenso ist ein Wochenend-Wirtschaftsblatt nicht verkehrt, um zu wissen, wie es unter anderem um den europäischen Leitzins steht. Dieser beeinflusst die Zinsen für Immobilienkredite (und auch sonst alle Bankprodukte). Wenn die Kreditzinsen hoch sind, werden die Kaufinteressenten versuchen, die Immobilienpreise runterzuhandeln. Und andersherum. Warum ist klar. Je mehr sie sparen können, desto besser ist es. Nur nicht für Sie. Dementsprechend sind Zeiten mit überschaubaren Zinsen Ihr Go.  

Dies sind nur zwei Faktoren hinsichtlich des Zeitpunkts, die bestenfalls zu beachten wären. Und sie hören sich einfach an. Aber finden Sie erst einmal hinein und haben Sie den korrekten Riecher. Besser ist es, wenn Sie einen Makler an der Seite haben, dessen Job es ist, die Wissenschaft zu beherrschen. Und der Ihnen anhand des Marktes und der Immobilienbewertung beantworten kann, ob sich der Verkauf lohnen würde. 

Wenden Sie sich an die lokalen Makler von Redhome.

Der richtige Zeitpunkt

Wussten Sie, dass der Zeitpunkt des Immobilienverkaufs eine so wesentliche Rolle spielt?

Natürlich tendieren Sie dazu, Ihre Immobilie dann zu verkaufen, wenn Sie sie eben verkaufen möchten. Dabei haben Sie aber das Risiko des falschen Zeitpunktes. Es ist mehr erforderlich, als nur zum Moment X einen Verkaufspreis zu definieren und die Immobilie zu vermarkten. Vielmehr ist von einer Wissenschaft für sich zu sprechen. 

So sollten Sie schon Monate vorher im Blick haben, wie sich die Immobilienpreise in Ihrem Umkreis entwickeln. Und den Verkauf exakt dann ansetzen, wenn sich hinsichtlich der Immobilienpreise ein Hoch abzeichnet. Denn das ist Ihr Gewinn. 

Ebenso ist ein Wochenend-Wirtschaftsblatt nicht verkehrt, um zu wissen, wie es unter anderem um den europäischen Leitzins steht. Dieser beeinflusst die Zinsen für Immobilienkredite (und auch sonst alle Bankprodukte). Wenn die Kreditzinsen hoch sind, werden die Kaufinteressenten versuchen, die Immobilienpreise runterzuhandeln. Und andersherum. Warum ist klar. Je mehr sie sparen können, desto besser ist es. Nur nicht für Sie. Dementsprechend sind Zeiten mit überschaubaren Zinsen Ihr Go.  

Dies sind nur zwei Faktoren hinsichtlich des Zeitpunkts, die bestenfalls zu beachten wären. Und sie hören sich einfach an. Aber finden Sie erst einmal hinein und haben Sie den korrekten Riecher. Besser ist es, wenn Sie einen Makler an der Seite haben, dessen Job es ist, die Wissenschaft zu beherrschen. Und der Ihnen anhand des Marktes und der Immobilienbewertung beantworten kann, ob sich der Verkauf lohnen würde. 

Wenden Sie sich an die lokalen Makler von Redhome.

Den Verkaufspreis richtig ermitteln

Sie fragen sich sicherlich: Was ist meine Immobilie wert?

Der Wert einer Anlageimmobilie wird anders als der Wert eines Einfamilienhauses berechnet. Oft werden hier bei jedoch große Fehler in der Bewertung gemacht, die schon die eine oder andere Immobilie zum Ladenhüter gemacht hat. Aber worauf kommt es bei der Bewertung Ihrer Anlageimmobilie nun an? Wir möchten Ihnen an dieser Stelle gern ein paar Stichworte nennen und uns mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch austauschen.

  • Wie ist der Allgemeinzustand der Immobilie?
  • Welche Arbeiten wurden durchgeführt?
  • Wie setzen sich die Mieteinahmen zusammen?
  • Gibt es potenzial in den Mieten oder sind diese bereits ausgereizt?
  • Was muss kurz-, mittel- und langfristig an der Immobilie gemacht werden?
  • Sind Besonderheiten vorhanden? Zum Beispiel Stellplätze oder Ausbauten

Dies ist nur ein kleiner Auszug jener Stichpunkte, auf die es ankommt. Jede Immobilie ist individuell und daher empfehlen wir immer einen Besichtigungstermin, um eine realistische Einwertung gewährleisten zu können.

Käufer von Anlageimmobilien handeln und entscheiden oft anders, als Käufer von eigengenutzten Immobilien. Bei Einfamilienhäusern spielen sehr viele emotionale Themen und auch Entscheidungen für die Zukunft eine wichtige Rolle.

Jemand der sich für eine Anlageimmobilie interessiert, handelt meist nach Renditeaspekten und nach der möglichen Vermietbarkeit. Äußere Optik spielt dabei oft eine untergeordnete Rolle.

Die Immobilie bewerben

Was interessiert die potenziellen Käufer?

Eine Immobilie richtet sich immer nur an eine recht schmale Gruppe aus Interessenten. Die Mission des Verkäufers oder eben des Maklers besteht also darin, sie exakt diesen Menschen schmackhaft zu machen. 

Mit viel Empathie und auch Phantasie. Indem man sich in die Köpfe der Interessenten hineindenkt und für sie interessante Punkte bereits anspricht, bevor sie ihnen überhaupt in den Sinn kommen. Ein Hausverkauf oder Grundstücksverkauf ist immer auch ein Stück weit mit Psychologie verbunden. Mit dem Geschick, das Bild einer Situation zu erschaffen, wie sie nach dem Verkauf vorherrschen könnte. 

Es reicht nicht, einfach den Noch-Besitz zu präsentieren und die Interessenten ansonsten für sich zu lassen. Vielmehr sind die Bedürfnisse der Interessenten zu abstrahieren. Und zwar emotionsarm. Unsere Makler übernehmen das professionell aus der Außenperspektive. 

Was das im Kern bedeutet: 
Die Makler zerbrechen sich den Kopf, nicht Sie. Und das insbesondere in den Situationen, wo vorbereitete Kaufinteressenten versuchen, ein Ass auszuspielen und man kontern muss, um den Verkaufspreis zu schützen. Die Redhome-Ansprechpartner wissen exakt, wie sie in diesen Situationen verfahren. 

Ein Hausverkauf oder Grundstücksverkauf ist immer auch ein Stück weit mit Psychologie verbunden.

Spekulationssteuer

Wann ist der Verkauf einer Immobilie steuerfrei?

Prinzipiell ist der Verkauf immer dann steuerfrei, wenn Sie die Immobilie seit jeher oder seit mindestens drei Jahren bewohnt haben. Ansonsten wird der beim Verkauf erzielte Gewinn mit dem persönlichen Einkommensteuersatz verrechnet (Spekulationssteuer).

Dies ist insbesondere für jene Kunden relevant, die vor ein paar Jahren ein Rendite-Objekt erworben haben und dies nun mit uns verkaufen möchten. Die Spekulationssteuer hat die Funktion, den Gewinnorientierten Handel mit Immobilien zu kontrollieren. Der Steuersatz ist individuell und richtet sich nach Ihrem persönlichen Einkommen.

Noch einmal anders verhält es sich mit der Spekulationssteuer im Bereich der gewerblichen Immobilien, insbesondere bei Mehrfamilienhäusern. Ein Thema, bei dem viele Verkäufer zurückschrecken und unsicher sind. Um ein Gewerbe handelt es sich, wenn innerhalb von fünf Jahren mindestens drei Immobilien gekauft, gebaut oder modernisiert und dann wieder verkauft werden. Dies ist auch innerhalb eines Komplexes der Fall, also beispielsweise eines Mehrfamilienhauses.

Steuern beim Immobilienhandel

Und wie ist das mit der Steuer (Spekulationssteuer)?

Wann ist der Hausverkauf steuerfrei?

Prinzipiell ist er immer dann steuerfrei, wenn Sie die Immobilie seit jeher oder seit mindestens drei Jahren bewohnt haben. Ansonsten wird der beim Verkauf erzielte Gewinn mit dem persönlichen Einkommensteuersatz verrechnet (Spekulationssteuer). 

Das ist insbesondere für unsere Kunden relevant, die vor ein paar Jahren erworbene Rendite-Objekte mit uns verkaufen möchten. Die Spekulationssteuer hat die Funktion, den Gewinn-orientierten Handel mit Immobilien zu kontrollieren. Wie hoch der Steuersatz dabei ist, entscheidet sich über Ihr persönliches Einkommen. 

Wenn der Immobilienverkauf als Gewerbe anzusehen ist, verhält es sich mit der Steuer noch einmal anders. Das ist insbesondere bei Mehrfamilienhäusern ein Thema, wo viele Verkäufer zurückschrecken und unsicher sind. Um ein Gewerbe handelt es sich, wenn man innerhalb von fünf Jahren mindestens drei Immobilien kauft, baut oder modernisiert und dann wieder verkauft. Auch innerhalb eines Komplexes, also beispielsweise eines Mehrfamilienhauses.